Die Übernahme

05. März 2016

 

Cindy und Martin sind an diesem verschneiten Samstag mit dem Zug unterwegs in die Welsch-Schweiz.

Warum? Um mich abzuholen natürlich!
Freundlich wurden Sie am Bahnhof vom Vorbesitzer in Empfang genommen.

Bevor Sie mich aber zum ersten Mal sehen dürfen, machten Sie einen Zwischenhalt um Raclette-Käse zu kaufen. Ja, es gibt zum Mittagessen Raclette :-)

 

Dann der langersehnte Augenblick! Ich sah meine neuen Besitzer zum ersten mal. Sofort waren mir die beiden sympathisch.... und ich wusste, da werde ich gut behandelt.

 

Der Vorbesitzer erklärte ihnen wie ich so ticke, was ich drauf hab und wann es mir manchmal zu viel wird.

Noch vor dem Mittagessen haben sie beschlossen eine kleine Probefahrt zu unternehmen.

Haben die den nicht mehr alle Zündkerzen im Verteiler? Draussen herrschen Minustemperaturen, ein Schneesturm der Extraklasse und die wollen echt dass ich da raus gehe?

 

Somit gab es gleich die erste Gelegenheit den neuen Besitzer zu zeigen wer der Chef ist. Ich hab einfach mal den Blinker lahm gelegt. Habe den Blinkerhebel ein wenig verschoben, so dass dieser ein bisschen Spiel hat. Ätsch...

Aber eigentlich sollte ich es ja besser wissen, denn der Vorbesitzer ist ein Improvisationstalent. 

Er nahm ein Stück Gummiband und band es um den Blinkerhebel um das Spiel zu überbrücken. 

 

Daher musste ich nun ein anderes Problem erfinden damit ich nicht in die Kälte raus muss. Was immer zieht ist die Temperatur-Anzeige fälschen. Gesagt... getan....

Jetzt dreht die Temperatur immer im roten Bereich - was natürlich nur ein Fake war.

Sie haben sich voll ins Zeug gelegt, den Fehler versucht zu finden, Temperatur messen usw... 

Und erst da habe ich begriffen dass es keinen Sinn macht sich dagegen zu wehren. Ich muss so oder so raus in die Kälte denn ich bekomme ja ein neues Zuhause. Also habe ich die Anzeige wieder auf normal geschaltet und los ging es....

Nach der Probefahrt in der Kälte gab es dann in der Werkstatt noch das feine Raclette und schon bald darauf haben wir uns auf den Weg in meine neue Heimat gemacht.

 

Homburg - im schönen Thurgau...