19. August 2016

Le Mans - Orléans

Nach einer miesen Nacht geht es heute weiter Richtung nach Hause.

Unsere Nachbarn auf dem Zeltplatz haben um ca. 24:00 ein Fest gefeiert und danach um ca. 02:00 am Wasserhahn gleich neben unserem Platz das Geschirr abgewaschen anstatt in der Waschstation im Haus. Cindy und Martin sind fast die Zeltdecke hoch.

Nichts desto Trotz geht es um 09:00 weiter mit Zwischenhalt in Le Mans an die Rennstrecke des 24 Stunden Rennen.

Cindy und Martin haben sich lange im gleichnamigen Museum aufgehalten da es dort extrem viel Geschichte vom Anfang bis jetzt zum 24h Rennen gibt und auch sehr sehr viele Automodelle zum Bestauen. Da lohnen sich die 8€ Einlass definitiv.

Und ihr werdet es nicht glauben! Ich durfte auf der offiziellen Rennstrecke fahren - nur ein kleines Stück aber hab mich trotzdem gleich wie ein Rennwagen gefühlt! Toll.... :-)

Den um auf die Schnellstrasse aufzufahren musste man ein kleines Stück Rennstrecke fahren...

Wir sind dann weiter auf der Hauptstrasse gefahren um die schöne Landschaft und die herzigen kleinen Dörfchen zu geniessen. Viel schöner als auf der Autobahn.

Übernachten werden wir heute in Orléans.  Aber diesmal werde ich auf einem schäbigen Parkplatz hinter dem Hotel Ibis parkiert. Den es regnet schon den ganzen Nachmittag und Cindy und Martin hatten keine Lust im Regen ein Zelt aufzustellen. Gegen Abend sind sie dann auf Stadterkundungstour zu Fuss gegangen und haben schöne Fotos heimgebracht. Auch das Haus von Jeanne D'Arc haben sie gefunden aber leider war es schon zu spät um es zu besichtigen.

Heute war ich ganz brav unterwegs, ohne Pannen, ohne Rauch, ohne Feuer und auch ohne Knacken und Klopfen. Wurde auch - als wir in Orléans angekommen waren - dolle gelobt :-)

 

Grüessli

Roschti