11. Mai 2018

Erbalunga - Miomo - Bastia

Unsere heutige letzte Tour hat mit wunderschönem Wetter gestartet. Wir sind der Küste entlang runder Richtung Bastia gefahren. 

Kurze, aber schöne Strecke durch verschlafene schöne Dörfchen.


In einem Dörfchen - leider habe ich mir das Ortschild Eingangs des Ortes nicht gemerkt - machen wir einen kurzen Halt. Cindy und Martin sind dan zu einem Genueser-Turm rausgelaufen um dort den Geocache zu suchen.

Ich hab die Aussicht und die Sonnenstrahlen auf meinem Po genossen.


Schon kurz vor Mittag sind wir in Bastia angekommen - also zu früh um im Hotel einzuchecken. Daher hat Martin kurzentschlossen das GPS nochmals rausgeholt und geschaut wo sie noch Geocaches finden könnten in der Umgebung von Bastia. 

Er hat was ausserhalb gefunden wo man jedoch nicht mit dem Auto hinkommt. Daher sind sie dann zu Fuss auf die Wanderung los und haben gleich 8 Stück auf dieser Strecke eingesackt.


Mit 14 Geocaches sind wir von zuhause gestartet und kommen mit Total 87 Schätze wieder nach Hause. Das nenn ich mal einen Erfolg.

Aber wenn man das mal realistisch anschaut ist es extrem wenig. Cindy und Martin hätten viel mehr holen können, den auf der ganzen Insel verteilt gibt es ca. 580 Geocaches und sie haben nur 73 davon geholt. Aber ja.. wenn man lieber mit mir unterwegs ist anstatt Wanderungen zu unternehmen kann man halt nicht mehr finden. Aber ich bin ja auch so bequem und hübsch oder nicht?  Dann kann man das schon ein wenig verstehen.


Schon im Nachmittag haben wir das Hotel L‘Ostella *** angesteuert. Ein wenig ausserhalb vom Zentrum aber doch in ca. 15 Minuten am Hafen. 

Das Hotel wurde frisch renoviert und modernisiert. Cindy und Martin haben dann noch ein Zimmer mit Meersicht und Balkon ergattert. Die Zimmer sind schön und geräumig. 


Morgen geht es dann gegen Mittag an den Hafen und dan ab nach Hause.

Freuen uns alle wieder ins traute Heim zurückzukehren.


Bis bald

Whity Boy