02. Mai 2018

Col de Bavella - Zonza - Porto-Vecchio

Wisst Ihr was? Ganz neue News für euch: Es hat die ganze Nacht ununterbrochen geregnet und es regnet auch jetzt immernoch. Hahahahaha... Cindy und Martin sind recht stinkig aufgestanden, da es nun an der Zeit ist alles einzupacken und weiterzufahren.


Iiihhh... es wird alles nass in meinem Innern. Die Türen sind nass da ständig das Auto offen ist, das Campingmaterial ist nass welches in mich hineingesteckt wird und das Zelt erst recht. Hätte fast einen Pool gegeben beim zusammenlegen. That‘s f...... life.


Heute sind wir eine richtig schöne Strecke gefahren. Hat mir sehr gut gefallen. Zuerst sind wir wieder Richtung Ghisonaccia und dann bisschen weiter unten rechts ins Ladensinnere. Der Pass welcher wir fuhren heisst Col de Bavella. Ca. Auf 1200m - also Passhöhe -  machten wir kurz Rast. Neblig und schöne sommerliche 9° hier oben. Aber wunderschöne Landschaft bis hierher. Man könnte meinen man sei am Grand Canyon.

Hier oben kraxelten die beiden auf den grossen Steinen rum wie Bergziegen um ein Geocache zu finden. 

Danach ging es wieder bergab Richtung Zonza durch den Wildpark bis zu einem Stausee. 

Unterwegs haben Cindy und Martin noch diverse Punkte angefahren um Geocache zu finden und zu loggen. Einige davon sind ganz schön abseits gelegen und diese sind Sie dann auch zu Fuss suchen gegangen. Zum Beispiel war ein Geocache beim Stausee auf einer kleinen versteckten Wiese wo man bei schönem Wetter gut ein Picknick hätte machen können.


Nun geht es weiter hinab Richtung Porto-Vecchio. Hier fuhren wir auf Nebenstrassen zum Meer hinunter um wieder nach Geocaches zu suchen. Dank dieser Suche haben die beiden eine wunderschöne Sandbucht mit einem kleinen Strandkaffee gefunden welche sie mit Sicherheit nie angetroffen hätten. Schade Regnet es auch jetzt immernoch, sonst hätten Cindy und Martin sicher gemütlich noch was getrunken.


Ach ja! Ganz vergessen zu erzählen. Die beiden Luschen hatten nach letzter Nacht die Nase gestrichen voll vom Regen und haben in Porto-Vecchio kurzfristig ein Hotelzimmer gebucht. 

Nach dem einchecken sind sie dann noch Porto-Vecchio anschauen gegangen.

Schönes am Berghang gelegenes Dörfchen welches aber total für die Touristen ausgebaut ist. Ein Souvenir-Laden nach dem andern. Bar‘s und Kaffeestuben so weit das Auge reicht. Aber herzig gemacht. 


So ich leg mich jetzt pennen, war ne anstrengende und kurvenreiche Fahrt heute.


Whity Boy